Siedlung St.-Gereons-Hof 2018-05-03T16:35:34+00:00

Project Description

Siedlung St.-Gereons-Hof, Niederbachem, Kay Künzel, Planung, raum für architektur

St.-Gereons-Hof (Niederbachem)

Siedeln im ländlichen Raum: Das Gemeinschaftsprojekt St.-Gereons-Hof befindet sich im Einzugsgebiet von Bonn. Zielsetzung war die Schaffung einer ökologischen und energiebewussten Siedlung für Familien. Entstanden ist die sich harmonisch in die ländliche Umgebung einfügende, erste Passivhaussiedlung in NRW, die mit einer „Auszeichnung für vorbildliches Bauen in NRW“ gewürdigt wurde.

Trotz der Lage nahe am Ortskern hat die Siedlung einen Gemeinschaftsflächenanteil von mehr als 1/3 der Gesamtfläche das zudem zu 100 % mit einheimischer Flora bepflanzt ist.

Sie umfasst 11 Familienhäuser in ökologischer und energiebewusster Bauweise. Die als Doppelhäuser und Einzelbaukörper angelegten Wohnbauten gruppieren sich um einen zentralen Gemeinschaftsplatz, der den Bewohnern als Begegnungs- und Spielfläche dient.

Die einzelnen Grundstücke sind radial angeordnet und erweitern damit optisch den Platz in die Gärten hinein.

Der Mittelpunkt der Anlage und das gemeinschaftliche Leben bekommen so eine besondere Gewichtung und der landschaftliche Charakter der Umgebung bleibt erhalten.

Das Gesamtgrundstück zeichnet sich durch einen geringen Versiegelungsgrad aus, zum einen durch die als Streuobstwiese angelegte Ausgleichsfläche im Westen des ca. 9.600 m² großen Grundstücks, zum anderen durch einen unversiegelten Gemeinschaftsplatz sowie begrünte Pultdächer.

Maßgeblich für die erfolgreiche Projektumsetzung: Das gesamte Projektmanagement von der Planung über die Bauleitung bis hin zu Fachplanungen, Finanzierung und Vermarktung lag in einer Hand.